Das Institut kooperiert mit:

Termine

15Mai2017

Optionale Zusatzqualifikation "Ausbildung zur Aufsichtsführenden Person nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaften und zum Veranstaltungsleiter bcsd"
// ab 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr, 18.05.2017

Ort: Peine
Preis: 840 €
Veranstalter: bcsd
Referent: Anke Lohmann (Deutsche Event Akademie), Thomas Severin (Peine Marketing GmbH)
Anmeldeschluss: 13.04.2017

Seminar-Inhalte:

 

Zusatzqualifikation

Ausbildungsumfang: 4 Tage

Der Sicherheit bei Veranstaltungen im öffentlichen Raum kommt bei der Organisation und Durchführung von Stadtfesten eine immer größere Bedeutung zu. Veranstaltungsleiter fühlen sich oft durch die Vielzahl an Vorschriften verunsichert. Die bcsd möchte dem mit der Weiterbildung „Veranstaltungsleiter bcsd“ entgegen wirken und zur Qualifikation und Kompetenz der Veranstaltungsleiter vor Ort beitragen. Dieses Seminar basiert auf der Weiterbildung zur „Aufsichtführenden Person“ und richtet dabei zusätzlich einen Schwerpunkt auf Veranstaltungen und Events im öffentlichen Raum.
Der „Veranstaltungsleiter bcsd“ kann unter nachfolgenden Voraussetzungen auch die Durchführung der Arbeiten in Veranstaltungsstätten überwachen und ist in der Lage für eine arbeitssichere Ausführung zu sorgen. Er darf unter Leitung und Aufsicht einer Bühnenfachkraft auch im Bereich der Veranstaltungstechnik eingesetzt werden, um Szenenflächen, die max. 200 m² groß sind (z.B. Bühnen) zu beaufsichtigen, wenn

  • keine besonderen Gefahren beim Auf-, Abbau und dem Betrieb der bühnen- und beleuchtungstechnischen Einrichtungen zu erwarten sind,
  • keine besonderen Gefahren von Art und Ablauf der Veranstaltungen zu erwarten sind und
  • die „Aufsichtführende Person“ mit den Einrichtungen vertraut ist.

Somit können Betreiber von Spiel- und Szenenflächen mit diesbezüglich qualifiziertem Personal die u.a. im Baurecht verankerten Verpflichtungen nach Anwesenheit und Betreuung von Veranstaltungen nachkommen. Der Abschluss der „Aufsichtführenden Person“ wird von den gesetzlichen Unfallversicherungsträgern anerkannt, denn die Deutsche Event Akademie arbeitet seit Jahren für und mit verschiedenen Landesunfallkassen in diesem Bereich sehr erfolgreich zusammen.

Seminarinhalte:

  • Verantwortung und Haftung
  • Grundzüge Arbeitsrecht
  • Baurechtliche Sonderbestimmungen
  • Leitung und Aufsicht von Veranstaltungen
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Gesetzliche Bestimmungen und Regeln der Technik zur Durchführung von Veranstaltungen
  • Erarbeitung von Schutzzielen
  • Unterweisung und Mitwirken durch die Aufsichtführende Person
  • Schutzmaßnahmen
  • Grenzen der verantwortlichen Betreuung von Veranstaltungen (wo benötige ich einen Meister?)
  • besondere Gefahren bei Events im öffentlichen Raum
  • Gefährdungsbeurteilung für Veranstaltungen und Events
  • Grundzüge des Crowd-Management
  • Sicherheitskonzepte für open-air-Events

Teilnahmegebühr:

690 € zzgl. MwSt. für bcsd Mitglieder, 840 € zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder

ICR-Teilnehmer, die das Komplettpaket gebucht haben und sich die Zusatzqualifikation als Pflichtseminar Eventmanagement anrechnen lassen, erhalten einen Rabatt von 200,- € (netto).

Der zweite Teilnehmer aus der gleichen Organisation erhält einen Rabatt in Höhe von 25% auf die Teilnahmegebühren.

Bitte geben Sie unter "Bemerkungen" an, ob Sie auch ein Hotelzimmer (3 oder 4 Übernachtungen) zum Preis von 50,- € pro Nacht hinzubuchen möchten.


Der Anmeldeschluss für diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.